Slider
previous arrow
next arrow
Slider

 

Oliver Sven Steuck, Stufenleiter Jahrgänge 7 und 8: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Der Jahrgang 7 an der IGS Nieder-Olm

 

Leistungsdifferenzierung

Mit Beginn der Klasse 7 werden die Hauptfächer Deutsch, Englisch und Mathematik in leistungsdifferenzierten Kursen unterrichtet.

An der IGS Nieder-Olm haben wir eine sogenannte äußere Differenzierung auf drei Leistungsebenen:

  • G-Kurs: untere Leistungsebene
  • E1-Kurs: mittlere Leistungsebene
  • E2-Kurs: oberste Leistungsebene [auf gymnasiale Oberstufe ausgerichtet]

Entsprechend ihres Leistungsvermögens werden unsere Schülerinnen und Schüler eingestuft.

Die leistungsmäßige Entwicklung wird halbjährlich in den Zeugniskonferenzen überprüft. Erscheint eine Schülerin oder ein Schüler erhöhten Anforderungen gewachsen, ist eine Umstufung in den Kurs des nächsthöheren Niveaus möglich. Hierüber entscheidet eine Klassenkonferenz.

Ähnliches gilt, wenn ein erfolgreiches Mitarbeiten im bisherigen Kurs nicht mehr gewährleistet ist. Eine Umstufung in den Kurs des nächstniedrigeren Niveaus ist möglich.

 

Klassenfahrt

Gleich zu Beginn der Klasse 7 fährt der Jahrgang auf Klassenfahrt. Diese Klassenfahrt hat einen erlebnispädagogischen Schwerpunkt. Die maximalen Kosten für diese Fahrt liegen bei 250 €. Die Höhe des Betrages wurde in Absprache mit unserem Schulelternbeirat festgelegt.

 

Themenwoche

In der letzten Woche des ersten Schulhalbjahres findet in Jahrgang 7 eine Themenwoche zum Thema »Kunst und Kultur« statt.

Die Gestaltung dieser Woche obliegt den Tutorinnen und Tutoren des Jahrgangs. Exkursionen in Theater und Museen sind möglich, ebenso die Erstellung eines eigenen Bühnenstücks.

 

Berufsorientierung

Ein Element der Berufsorientierung in Jahrgang 7 ist die verpflichtende Teilnahme für alle Schülerinnen am Girls' Day und für alle Schüler am Boys' Day.

Die Mädchen lernen an jenem Tag Ausbildungsberufe und Studiengänge in IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik kennen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Oder sie begegnen weiblichen Vorbildern in Führungspositionen aus Wirtschaft und Politik.

Für Jungen gibt es jede Menge Berufsfelder, in denen männliche Fachkräfte und Bezugspersonen gesucht werden und sehr erwünscht sind, z. B. im Bereich Soziales, Gesundheit, Pflege und Erziehung. Auch Berufe aus dem Dienstleistungsbereich und weitere Berufsfelder, in denen Männer unterrepräsentiert sind, können Jungen am Boys'Day kennenlernen.

Weitere Informationen sind zu finden unter:

 


 

Der Jahrgang 8 an der IGS Nieder-Olm

 

Berufsorientierung

Die Berufsorientierung bildet einen Schwerpunkt in Jahrgang 8 an der IGS Nieder-Olm. Gleich zu Beginn des Schuljahres liegt eine Themenwoche, in der wir uns ausschließlich jenem Thema widmen.

Wir besuchen in dieser Woche

  • das Berufsinformationszentrum der Arbeitsagentur in Mainz
  • die Handwerkskammer in Mainz und lernen dort verschiedene Gewerke kennen
  • die Berufsinformationsmesse in der Rheingoldhalle, der größten Messe dieser Art in unserer Region.

Des weiteren laden wir Referenten ein, die mit unseren Schülerinnen und Schülern besprechen, wie eine gute Bewerbung auszusehen hat, wie man sich sicher in sozialen Netzwerken bewegt und simulieren mit ihnen auch Vorstellungsgespräche.


Prognose zu den Zeugnissen

Neu in Jahrgang 8 ist die zum Halbjahreszeugnis beigelegte Prognose. Hierin wird der zu erwartende Schulabschluss benannt.
Diese Prognose erhalten unsere Schülerinnen und Schüler nun regelmäßig zu den Zeugnissen bis in Jahrgang 10.


Berufspraktikum

Im Januar gehen die Schülerinnen und Schüler unseres 8. Jahrgangs für drei Wochen in ein Berufspraktikum. Hier sollen sie einen ersten Eindruck in die Berufswelt bekommen.

Das Praktikum wird in einem Beruf absolviert, den man mit einer Ausbildung erlernen kann [im Vergleich hierzu lernen unsere Schülerinnen und Schüler in der Oberstufe einen Beruf kennen, den man in einem Studium erlernt].

Nach Beendigung des Praktikums arbeiten wir dieses gemeinsam mit unseren Schülerinnen und Schülern auf und präsentieren die Ergebnisse den Eltern und auch dem nachfolgenden Jahrgang.


Girls' Day / Boys' Day

Wie in Jahrgang 7 besteht auch in Jahrgang 8 für alle Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Berufsorientierung die Verpflichtung, am Girls' Day / Boys' Day teilzunehmen.