Slider
previous arrow
next arrow
Slider

„Der gezielte Wurf auf den Korb ist viel schwieriger“ und „Das Aufheben des Balles vom Boden ist im Sitzen fast unmöglich“. So beschreiben zwei Schüler ihre ersten Eindrücke beim Rollstuhlbasketball. Im Rahmen einer WPF-Sportstunde der Jahrgangsstufe 9 wurden die neu angeschafften Sportrollstühle im Unterricht von Frau Paeseler eingeweiht. Mit Hilfe des Fördervereins unserer Schule, Boehringer Ingelheim und der Sparkasse Mainz konnte diese Anschaffung getätigt werden.

 

Zukünftig sollen die Rollstühle für alle Schülerinnen und Schüler im Sportunterricht zur Verfügung stehen. Dort sollen sie allen Kindern ermöglichen Erfahrungen im Umgang mit diesem Sportgerät zu sammeln und so einen inklusiven Unterricht ermöglichen.

Bisher wurde an unserer Schule schon das Projekt „Schule rollt“ von unserer Lehrkraft Jörg Köhler in Zusammenarbeit mit der Unfallkasse und dem TV Laubenheim regelmäßig durchgeführt. Das Projekt sensibilisiert die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler für ihre Mitschüler mit Handicap. Die neu angeschafften Sportrollstühle sollen dieses Projekt nun ergänzen.

In der ersten Sportstunde mit den neuen Rollstühlen konnte unser im Rollstuhl sitzender Schüler Tristan Ademes seine Erfahrungen weitergeben. Tristan ist mehrfacher deutscher Meister im Rennrollstuhlfahren über 100, 200, 400 und 800 Meter und spielt aktiv Rollstuhlbasketball. Sein Ziel ist die Teilnahme an den nächsten Paralympics im Rennrollstuhlfahren. Tristan lobte in der ersten Stunde die Leistungen seiner Mitschülerinnen und Mitschüler: „Das war für den Anfang schon ganz gut.“ Jörg Köhler zeigte den Jugendlichen, was mit den Rollstühlen möglich ist, wie man sich sicher bewegt und den Rollstuhl beim Sport einsetzt. „Basketball ist eigentlich ein körperloses Spiel, aber beim Rollstuhlbasketball, da rappelt es“, so Jörg Köhler zu den Regeln beim Einsatz der Rollstühle.

Die Fachschaft Sport hat schon Konzepte zum Unterrichtseinsatz erarbeitet und Jörg Köhler wird in den nächsten Wochen die Lehrkräfte unserer Schule im Umgang mit den Rollstühlen schulen. Wir freuen uns, mit dieser Anschaffung unser inklusives Schulkonzept weiter ausbauen zu können.

Jürgen Winzer