Slider
previous arrow
next arrow
Slider

Auch in diesem Jahr hatten wir wieder Besuch von Schülern unserer italienischen Partnerschule, der Scuola Media Leonardo da Vinci aus Bussolengo (Veneto), Italien. Vom 25.-30. März, also für sechs Tage, waren 35 Schüler aus zwei Abschlussklassen (8. Klassen) der italienischen Schule in Familien von Schülern unserer 7. Klassen untergebracht.

Schon zum fünften Mal fand der Austausch nun statt und jedes Jahr möchten mehr Schüler Teil dieses unvergesslichen Erlebnisses sein. In diesem Jahr wollten 48 Schüler teilnehmen, von denen jetzt 31 Schüler mit nach Italien fahren. Die den Austausch begleitende AG wurde auf zwei Gruppen aufgeteilt, um auch allen Schülern gerecht werden zu können.

Die Woche in Nieder-Olm hatte wieder ein buntes Programm zu bieten. Viele Lehrer unserer Schule beteiligten sich und boten Workshops wie Sport, EP, Drucken, Landart, Tanzen u.a. an. Ein weiteres Highlight war das gemeinsame Kochen und Essen in der großen Gruppe. Es gab natürlich Würstchen und Kartoffeln.

Fester Bestandteil der Woche ist der Besuch beim Bürgermeister von Nieder-Olm, Herrn Kuhl, der den Schülern bei einem offiziellen Empfang in der Schmiede Wettig einiges über die Städtepartnerschaft zwischen Bussolengo und Nieder-Olm erzählte. Die Schüler erhielten von ihm und von Frau Möller vom Partnerschaftsausschuss kleine Geschenke und konnten sich bei Kuchen und Getränken für die anstrengenden vor ihnen liegenden Tage stärken.

Die Woche beinhaltete einen Tag in Mainz mit Besuch des Gutenbergmuseums inklusive Druckladen und einer kleinen Rallye. Zum ersten Mal auf dem Programm stand in diesem Jahr Frankfurt, wo die Schüler – außer bei der Besichtigung der Altstadt – auch im Mitmachmuseum Experiminta aktiv werden konnten. In Wiesbaden probierten alle bei einem kleinen Stadtrundgang das wohlschmeckende Thermalwasser, nachdem sie im Schloss Freudenberg viele ungewöhnliche Erfahrungen sammeln konnten.

Nach den Schulaktivitäten am Tag boten die Eltern der gastgebenden Schüler ihren Gästen noch ein abwechslungsreiches Abendprogramm. Viele gingen in Gruppen Bowling spielen, schwimmen, Eis essen u.Ä., so dass sich die italienischen Schüler in den Familien sehr wohl gefühlt haben.

Die Schüler waren am Ende der Woche müde, aber glücklich. Trotzdem konnten sie auf der mit Hilfe der Technik-AG durchgeführten Abschlussparty mit Disco noch einmal richtig aufdrehen, bevor sie dann am späten Freitagabend noch ihre Koffer packen mussten.

Samstagmorgen ging es schon früh mit dem Bus zurück nach Italien. Vor der Abfahrt flossen einige Tränen, obwohl alle wussten, dass sie sich schon ganz bald wiedersehen: vom 6.-11. Mai 2019 fahren die deutschen Schüler nämlich schon nach Bussolengo. Darauf können sie sich jetzt schon freuen!

Yvonne Rigoni