Slider
previous arrow
next arrow
Slider

Passend zum Martinstag kochten am Freitag, dem 9. 11. 2018 Schülerinnen und Schüler der IGS Nieder-Olm in der Pfarrer-Landvogt-Hilfe für Obdachlose. Die Jugendlichen der Klasse 10a hatten sich Anfang des Schuljahres in der Themenwoche „Demokratie und Gesellschaft“ mit der Frage auseinandergesetzt, in was für einer Gesellschaft sie leben wollen. Dabei stießen sie auf die Aktion „Meenzer helfe Meenzer“, bei der Obdachlosen ein Mittagessen gespendet wird.

Alle aus der Schulklasse beteiligten sich in irgendeiner Form: Die einen sammelten Lebensmittelspenden, die andere verkauften Kuchen, um Geld zu sammeln. Eine Gruppe fuhr am Freitagnachmittag in die Pfarrer-Landvogt-Hilfe, um das Essen zuzubereiten. Von 14-17 Uhr wurde unter der Anleitung von Tutor Dr. Christian Vorein und der Klassenelternsprecherin Tamara Diehl geschnippelt, gerührt und gebacken. Dann öffnete die Teestube ihre Türen. Gespannt erwarteten die Schüler ihre Gäste. Bei der Essensausgabe erlebten sie viel Dankbarkeit und hörten vielfaches Lob. Dass eine Schulklasse für sie kocht, fanden viele Obdachlose bemerkenswert. Auch die Schüler waren beeindruckt: „Die hatten richtig Hunger!“ Am Ende waren sich alle einig, dass es nicht bei diesem einen Kochtag bleiben soll.

Eine Überraschung gab es am Ende auch noch für die Obdachlosenhilfe. Weil der Nieder-Olmer Edeka-Markt „Lich“ die Kochaktion mit einer reichhaltigen Lebensmittelspende unterstützte, konnten die gesammelten Geldspenden in Höhe von 223,89 EUR an Theodor Gerster, den Kassierer der Pfarrer-Landvogt-Hilfe, überreicht werden.