Ganztagsschule

Unsere Schule ist eine Ganztagsschule in Angebotsform. Mit der Anmeldung entscheiden die Eltern, ob ihr Kind die Ganztagsschule besuchen soll. Diese Anmeldung gilt verbindlich für die Jahrgänge 5 bis 8. Derzeit haben wir in diesen Jahrgangsstufen jeweils zwei Ganztags- und zwei Halbtagsklassen. Während für die Halbtagsschüler der Unterricht täglich um 13.10 Uhr endet, sind die Ganztagsschüler von Montag bis Donnerstag jeweils bis 16:00 Uhr in der Schule und freitags ebenfalls bis 13.10 Uhr.

Für die Ganztagsklassen gilt ein eigener Tagesrhythmus: Nach 5 Unterrichtsstunden am Vormittag gehen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6 in die Mensa zum Mittagessen. In der anschließenden Erholungsphase können sie aus verschiedenen Angeboten wie z. B. ruhen und lesen in der Bibliothek, Billard- oder Kickerspielen in der Aula, Spiele und Bewegung im Freien, Pause im Aufenthaltsraum… wählen. Danach schließt sich nochmals ein Block von drei Unterrichtsstunden an. Ab Jahrgang 7 gehen die Schülerinnen und Schüler erst nach der 6. Stunde in die Mensa. Sie haben nach der Erholungsphase dann noch zwei Unterrichtsstunden.

An allen „langen Schultagen“ haben die Schülerinnen und Schüler ausreichend Zeit um ihre schriftlichen Aufgaben zu erledigen: In den Jahrgängen 5 und 6 geschieht dies in den TÜV-Stunden, dabei steht TÜV für Tägliches Üben und Vorbereiten. Ab Jahrgang 7 gibt es zusätzlich die Lernwerkstatt in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik. Hier entscheiden die Schüler selbst, für welches Fach sie noch zusätzliche Übung brauchen und teilen sich entsprechend zu. Ab Jahrgang 8 gibt es an einem Nachmittag das „Offene Lernangebot“ (OL). Während dieser Zeit erledigen die Schüler Aufgaben aus den verschiedenen Fächern oder arbeiten Inhalte nach, die sie z. B. wegen Krankheit versäumt haben.

 

Laden Sie sich hier unsere Informationsbroschüre zum Ganztag im pdf-Format:

Ganztag IGS.pdf