Slider
previous arrow
next arrow
Slider

Tod unter dem Mulcher, eine CO2-Vergiftung, ein Messerstich ins Herz – drei Morde, drei tote Winzer, drei Fälle für Kurt-Otto-Hattemer, die „Miss Marple von Essenheim“.

Wie kommt man auf solche Ideen? Das konnten knapp fünfzig Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 am 5. März den Krimiautor Andreas Wagner persönlich fragen. Der Essenheimer Autor von mehreren Wein- und Regionalkrimis ist im Rahmen des Unterrichtsthemas „Kriminalliteratur“ eingeladen worden. Nach einer kurzen Lesung aus einem seiner Romane berichtete Wagner über den Weg von der Idee bis zum fertigen Buch. Überrascht waren die Neuntklässler, wie viele Überarbeitungen auf diesem Weg notwendig sind. Dass ein Autor nur einen kleinen Anteil des Verkaufspreises erhält und teilweise die Gestaltung des Covers nicht mitbestimmen darf, hätten viele Schüler auch nicht erwartet. Die Deutschkurse konnten so einen Blick „hinter das Buch“ werfen und im Anschluss Fragen stellen, die während der Lektüre eines Wagner-Krimis aufkamen. Ein mordsmäßiger Vormittag…

Die Veranstaltung wurde unterstützt durch den Friedrich-Bödecker-Kreis e.V. und das Ministerium für Bildung Rheinland-Pfalz.